Unternehmen2021-06-27T14:37:50+02:00

Finden Sie Ihre passende Reise

jetzt entdecken

Wer bereits eine Busreise mit CHRISTL REISEN erleben durfte, weiß wie entspannt so eine Reise ist. Einsteigen, niedersitzen und genießen. Das Erfolgsrezept von Christl-Reisen-Chef Christian Ladstätter sind sorgfältig ausgewählte Reiseziele, persönliche Betreuung und ein Rundum-Service. Sie schließen die Augen, können träumen oder plaudern und merken kaum, dass sie mit dem Bus unterwegs sind.

Sie kommen entspannt und zufrieden am Ziel an. Die nächste Reise machen Sie wieder mit „CHRISTL REISEN“

Die Anfänge des Betriebes reichen auf das Jahr 1957 zurück.

Christian Ladstätter sen. baute den Betrieb – mit Hauptsitz in St. Jakob i. Def. mit einem Taxi auf.

1962 konnte er mit Unterstützung seiner Frau Rita den Taxibetrieb auf 3 Fahrzeuge erweitern und gleichzeitig in Lienz zwei Standplätze erwerben. 1973 kam die Durchführung von Schülerfahrten ab St. Jakob nach Matrei in die Sonderschule hinzu.

1975 wurde mit der Erteilung des Ausflugswagengewerbes und der Anschaffung eines 17-Sitzer-Busses mit der verstärkten Ausübung des Ausflugsgeschäftes begonnen, wobei der Chef selber als Chauffeur tätig war.

1978 ermöglichte die Erteilung der Reisebürokonzession an Frau Rita Ladstätter den Ausbau des Reiseprogrammes und die Durchführung auch mehrtägiger Fahrten. 1980 wird anstelle des 17-Sitzers ein Kässbohrer-Setra Reisebus in Betrieb genommen.

1988 tritt der älteste Sohn Christian, der in mehreren Jahren Tätigkeit in anderen Betrieben Erfahrung sammeln konnte, im Betrieb ein und fährt nun anstelle des Vaters den Reisebus.

1992 erscheint zum 1. Mal ein eigener kleiner Reisekatalog, die REISEPALETTE: Wallfahrten nach Lourdes, La Salette, Mariazell und Altötting, Opernfahrten nach Verona, Fahrten nach Rom, in die Toskana, an die Riviera, Kuraufenthalte, um nur einige zu nennen, stehen fortan im Programm des Unternehmens.

1993 bereichert das neueste Modell von Kässbohrer den Wagenpark. 1999 übernimmt Sohn Christian mit einem neuen Reisebus die Verantwortung für den Omnibusbetrieb.

2000 fährt auch der jüngste Sohn im elterlichen Betrieb.

2004 ging Frau Rita Ladstätter in den wohlverdienten Ruhestand. Voller Tatkraft und Energie leitet Christian seit dem das „etwas andere“ Reisebüro.

seit 2009 ist Sohn Patrick für die Taxiabteilung verantwortlich

2010 Zusammenarbeit mit Schmidhofer Autounternehmen beginnt mit einem besonderen Reisehighlight…2015 Standortverlegung nach Dölsach

Slide Schulreise Nach einem langem , hartem und erfolgreichen Schuljahr ging die Abschlussfahrt der Hotelfachschule St. Johann/Tirol in die Toscana 13.05. – 19.05. 1999 Slide Vereinsausflug Kirchenchorausflug Hopfgarten/Def. zu den Bregenzer Festspiele „ Ein Maskenball“ 30.07. – 31.07.1999 Slide Vereinsausflug Kirchenchorausflug St. Veit/Def. fuhr nach Verona um die Klänge der Oper „AIDA“ von G. Verdi zu lauschen. 24.04.2001 Slide Vereinsausflug Hypo Aktiv Club erkundet die 5 Terre zu Fuß, per Bahn oder mit dem Boot.
19.09. – 24.09.2006
Slide Gruppenreise Die Reisegruppe Sonnenschein machte sich auf den Weg ins Burgenland um in Mörbisch „My fair Lady“ und im Steinbruch St. Margarethen „Rigoletto“ zu genießen.
30.07. – 01.08.2009
Slide Gruppenreise Die Generation 50+ aus Heiligenblut und Winklern genossen die 3 Tage am und um den Gardasee. 01.08. – 03.08.2019 Slide Gruppenreise Der Seelsorgeraum Abfaltersbach-Anras-Strassen machten sich mit Pfr. Hansjörg auf den Weg nach Rom (Papstaudienz) und Assisi.
14.10. – 19.10.2019

Umweltfreundlich mit dem Bus reisen

Wussten Sie, dass der Reisebus, im Vergleich mit anderen Verkehrsmitteln, den geringsten CO2 Ausstoß hat?

CO2 lässt sich nicht vermeiden, aber wir können durch bewusste Planung und Gestaltung unseres Alltags zur Reduktion der schädlichen Treibhausgase beitragen. Wenn Sie sich für eine Busreise entscheiden, haben Sie schon einen großen Schritt in Richtung verantwortungsvolles Reisen getan. Aus Liebe und Respekt vor der Umwelt.

Haben Sie gewusst, dass der Bus das sicherste motorisierte Straßenverkehrsmittel ist?

Kein anderes motorisiertes Straßenverkehrsmittel weist so wenig Unfälle, verletzte oder getötete Insassen auf wie der Autobus!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lenk und Ruhezeiten

Wir sind immer sehr bemüht, Ihnen die Reise angenehm und gemütlich zu gestalten. Jedoch müssen auch wir uns an bestimmte Vorschriften halten. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, wenn die Pause mal ein wenig länger andauert.

www.wko.at

Ich freue mich sehr, wenn Sie mir Ihre Eindrücke, eine Beobachtung, ein Erlebnis oder einen besondern Moment schriftlich mitteilen.

Go to Top